Cordillera Blanca / Cedros - Ulta - 11 Tage

2 Tage Akklimatisation und 9 Tage Trekking

Blick auf Pishgopampa (Cordillera Blanca)
Blick auf Pishgopampa (Cordillera Blanca)

Programm

Abholung vom Flughafen in Lima mit dem Bus nach Huaraz (ca. 8 Stunden)

 

1. Tag

  • Besichtigung des archäologischen Zentrums in Willcahuain. Die Dauer der Wanderung beträgt ca. 3 Stunden. Danach Besuch des Thermalbads in Monterrey und Rückfahrt zum Hotel nach Huaraz.

2. Tag

  • Besuch der Laguna 69, welche nördlich von Huaraz im Nationalpark Huascaran gelegen ist. Der Austieg dauert ca. 3 Stunden, der Abstieg ca. 2 Stunden.

3. Tag

  • Transport mit Privatbus nach Hualcayan, von wo man eine gute Sicht auf die sogenannten Chulpas, Begräbnisstätten der Vorfahren hat. Von hier beginnt der Aufstieg ins erste Campamento Huishcash, welches auf 4320m Höhe liegt.
  • Vom Lager bietet sich eine spektakuläre Aussicht auf die gegenüberliegende Cordillera Negra.

4. Tag

  • Am heutigen Tag passiert die Route drei beeindruckende Lagunen mit türkisblauem Wasser am Fuße des Nevado Santa Cruz.
  • Danach folgt der Aufstieg zum Pass Toropistana auf 4850m Höhe und der Abstieg in das Campamento Osoruri (4350m).

5. Tag

  • Nach einem kurzem Aufstieg wird der Pass Vientunan auf 4800 m Höhe erreicht. Von hier hat man eine gute Aussicht auf das Cedros Tal und die umliegenden Bergriesen.
  • Abstieg in das Cedros Tal, welches leicht ansteigend zum Campamento Jancarurish (4250m) führt.
  • Von diesem Lager sieht man die beeindruckende pyramidenförmige Nordseite des Nevado Alpamayo (5947m).

6. Tag

  • Aufstieg zum Pass Caracara (4800m). Ein anstrengender Tag, der jedoch mit einer Panoramaaussicht der Sonderklasse belohnt wird.
  • Es zeigen sich die Schneeberge:

die Nevados Jancarurish 5657m, Taya Pampa 5578m, Alpamayo 5947m, Quitaraju 6036m, Puma Pampa5785m, Santa Cruz 6259m 

  • Durch das Moyabambatal ereicht man das Campamento Safunapampa (4300m)

7. Tag

  • An diesem Tag wird der Yanacón Pass (4700m) überschritten. In diesem Gebiet kann man Alpakas beobachten. Am Nachmittag erreicht man das Campamento Sactaycocha (4200m).

8. Tag

  • An diesem Tag wird der Pass Tupa Tupa (4400m) überschritten und das Lager im Campamento Quisuar (3900m) aufgeschlagen. Auf der Wegstrecke trifft man pitoreske Häuser, Campesinos und Kinder.
  • Man geniesst die Aussicht auf den Nevado Pucajirca 6040m.

9. Tag

  • Der Weg führt über den Pass Yanagahirca (4400m), von wo man die Ostseite der Cordillera erreicht.
  • Danach führt der Weg hinab durch das pitoreske Dorf Chinguel Yurma zum Campamento Colcabamba (3300m), gelegen am Rand einen typischen Dorfes der Cordillera Blanca mit gleichem Namen.

10. Tag

  • An diesem Tag führt der Weg hinauf in das Campamento Avalancha (Lawinenlager) auf 4400m Höhe. Das Lager trägt diesen Namen, weil man vom gegenüberliegenden Nevado Contrahierbas (6036m) die Eisabrüche vom Gletscher sehen und hören kann. 

11. Tag

  • Der letzte Pass Yanayacu (4850m) wird in Angriff genommen. Vom Pass hat man eine beeindruckende Sicht in die Südseite des Nevado Chopicalqui (6350m). Es folgt der Abstieg ins Ultatal, wo der Bus nach Huaraz auf die Gäste wartet.   

 

Im Reisepaket enthalten

  • Abholung vom Flughafen in Lima und Begleitung der Busfahrt nach Huaraz (Busterminal)
  • Begleitung vom Busterminal in Huaraz zum Hotel
  • Hotelunterkunft für 2 Nächte
  • Guide, zweisprachig - Spanisch/Englisch
  • Transport im Privatbus
  • Koch während des Trekkings
  • Arriero (Eseltreiber) während des Trekkings 
  • Esel für den Transport des Gepäcks der Gäste, des Equipments und des Essens während des Trekkings 
  • Küchenzelt
  • Essenszelt, ausgerüstet mit Tisch, Stühlen und Lampe
  • Verpflegung während des Trekkings
  • Zweipersonenzelte
  • Eintritt in den Nationalpark Huascaran

Im Reisepaket nicht enthalten

  • der Schlafsack für die Gäste
  • Regenbekleidung für die Gäste
  • persönliche Ausrüstung, wie Apotheke/Medikamente etc. der Gäste
  • Verpflegung in der Stadt

Empfehlungen für das Trekking

  • feste Trekkingschuhe, leichte Schuhe und Sandalen
  • Regenhosen, Regenjacke aus Goretex
  • Handschuhe
  • Sonnenbrille, Sonnencreme
  • hochwertiger Schlafsack
  • Sonnenhut
  • Kamera, Stirnlampe, Batterien

Eine Anfrage stellen

Um eine Anfrage an uns zu stellen, klicken Sie bitte hier!

Bildergalerie

Online Shop

UNSER SCHNAPPSCHUSS

Sonnenuntergang am 20. Mai 2017 von der Neustädter Höhe

AM RAND NOTIERT

Wanderung im NSG Weidenteich bei Plauen, 22.05.2017

Wanderung im NSG Weidenteich bei Plauen, 22.05.2017, mehr...

Ersatz Kletterabend am Lochstein

Ersatz Kletterabend am Lochstein, 11.05.2017, mehr...

Osterradtour in Unterfranken, mehr...

Die Expeditions-Doku nun in voller Länge, mehr...

PANORAMEN

Das Prebischtor in der Böhmischen Schweiz, ist die größte natürliche Sandstein-Felsbrücke Europas.
Das Prebischtor in der Böhmischen Schweiz, ist die größte natürliche Sandstein-Felsbrücke Europas.