Zittauer Gebirge - Urlaub um Jonsdorf

Klettersteiggehen, Wandern und Kultur, ein Bericht von G. und R. Dietzsch ( Oktober 2013 )

Nicht so recht wissend, wo wir unseren einzigen diesjährigen Urlaub verbringen sollten, erwies sich Wolfgang als Retter in der Not.

Sein Vorschlag: Zittauer Gebirge!

Na ja, Mittelgebirgshatscher, Berge bis zum Bauchnabel und ähnliche Sprüche waren unsere erste Reaktion. Anhand seiner Schwärmereien ließen wir uns aber dann doch überzeugen. Wie sich letztendlich herausstellten sollte, waren wir von diesem Landstrich so begeistert, daß es mit Sicherheit nicht der letzte Aufenthalt in dieser wunderschönen Gegend sein wird.

Eine schöne Ferienwohnung mit zwei Schlafzimmern und freundlichen Vermietern war im Internet schnell gefunden und so konnte es denn losgehen. Von unserem Domizil im Kurort Jonsdorf aus, starteten wir die schönsten Unternehmungen. Ob Wanderungen, Klettersteiggehen (Alpiner Grat, Nonnenfelsen), Sportklettern (Spitzberg bei Oberoderwitz), Stadtbummel (Altstadt Görlitz) oder Besuch Schmetterlingshaus Jonsdorf, es ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei. Auch Familien mit Kindern sind hier bestens aufgehoben und es gibt Aktivitäten ohne Ende. Erwähnenswert sind auf jeden Fall noch die in reichlicher Anzahl vorhandenen Einkehrmöglichkeiten, welche fast durchgängig empfehlenswert sind.

Alle Möglichkeiten aufzuzählen, würde den Rahmen dieses Kurzberichtes aber sprengen. Lassen wir deshalb ein paar ausgewählte Fotos für sich sprechen.

Online Shop

UNSER SCHNAPPSCHUSS

Bienen in der Kirschblüte

die fleißigen Bienen..., mehr...

AM RAND NOTIERT

Dienstagsklettern am Kuhstall bei Wernesgrün, 08.05.2018

Dienstagsklettern am Kuhstall bei Wernesgrün, 08.05.2018, mehr...

Radtour von Oelsnitz nach Reichenbach

Radtour von Oelsnitz nach Reichenbach, mehr...

Grundkurs Felsklettern der DAV Sektion Plauen-Vogtland, am 21.04.2018 im Steinicht

Grundkurs Felsklettern der DAV Sektion Plauen-Vogtland, im Steinicht am 21.04.2018, mehr...

PANORAMEN

Saaleturm bei Schloss Burgk
Saaleturm bei Schloss Burgk