Trainingsgruppe Archiv 2014 /I

noch ältere Beiträge finden Sie in den anderen Archiven!

Sommersonnenwendfeier mit Klettern am Poppenstein, 21.06.2014

Trotz angekündigter "Schafskälte" trafen sich viele Kletterfreunde am Nachmittag zum Klettern am Poppenstein. Wie Weihnachtskugeln hingen die bunten Kletterer am Fels. Das motivierte auch uns Spätankömmlinge und so gelangen uns sehr schöne Kletterrouten. Die Location für die gemütliche Sonnenwendfeier mussten wir kurzerhand umbuchen, da der Grillplatz schon mit einer großen Truppe besetzt war. Dank Georgs Telefonkünsten rückte die ganze Klettergruppe wenig später bei seinen Eltern in Grünbach ein und nahm ihren Garten in Beschlag. Hier nochmals ein herzliches Dankeschön für das nette "Asyl". Nun folgte das große Grillen, unseren Hunger besänftigen, Fussball schauen und in lustiger Runde den Abend genießen.

Teufelsstein, AW

Nach Klettersteigkurs und obligater Einkehr in die "Alte Pumpe" war noch ziemlich viel vom Tag übrig. Georg und ich waren uns deshalb schnell einig, dass man noch etwas klettern gehen könnte. Bianca, Karina und Marcel mußten wir nicht lange bitten, auch sie waren schnell zu begeistern. Unser Ziel war der Teufelsstein im nahegelegenen Steinbachtal, ein markanter Felsgipfel von imposanter Höhe. Im Jahr 2003, als auch die Bilder für den Kletterführer Vogtland entstanden sind, waren wir hier das letzte Mal Klettern.

Der Alte Weg bot alles, was man von einem klassischen Kletterweg erwarten durfte. Ein kniffeliger Einstieg, dann Genuss pur bis zum Ring, an dem nachgeholt wurde. Georg konnte auf dem Weg dorthin einige Schlingen zur Absicherung unterbringen. Vom Ring ging es weiter schräg nach links oben in die ausgesetzte Talsseite und über eine Reibung - mit ordentlich Luft unter dem Hosenboden - zum Gipfel. Selbstredend waren auch hier die Sicherungsmittel selbst mit- und anzubringen.  Nach und nach kamen alle am Gipfel an. Die Anstrengung des Wegs machte dem Gipfelglück und dem Stolz über das Erreichte/Erkämpfte Platz. Wir genossen die letzten Sonnenstrahlen und seilten dann zum Einstieg ab. Ein paar Eindrücke von Bianca anbei.

P.S. in der Gipfelbüchse fehlt ein Bleistift, wenn also jemand in nächster Zeit am Gipfel vorbeikommt, bitte Bleistift nicht vergessen! Die Gipfelbüchse sagt schon mal Danke! Henry

Mittwochstraining am Wendelstein, 11.06.2014

Die vorhergesagten Gewitter fielen zum Glück nicht so kräftig aus. So konnten wir an warmen und trockenen Fels viele schöne Reibungsrouten klettern.

Klettern am Pfingstsonntag

Was macht einen genialen Klettertag aus? Die geeignete Location, das passende Kletterwetter, motivierte Kletterfreunde, eine gute Auswahl schöner Kletterrouten, eine lockere Stimmung und viel Spass sind wohl einige der Zutaten. Dank der Initiative von Frank durften wir einen dieser genialen Klettertage am Pfingstsonntag an der Fattigsmühle erleben. Ein paar Eindrücke findet Ihr in der Bildergalerie.

Im Nationalpark Hainich unterwegs

Wenn man mehr Automarken als Baumarten unterscheiden kann, dann ist der Besuch des Baumkronenpfads im Nationalpark Hainich eine gute Idee. Im grössten zusammenhängenden Laubwaldgebiet in Deutschland - seit 2011 Weltnaturerbe - lernt man eine Menge über das, was uns in vergangener Zeit alle umgeben hat.

Auf der Karlsroute unterwegs

Die Nachricht von der offiziellen Einweihung des Radkreuzes in Blauenthal am 26. April weckt Interesse an der Karlsroute. Die Neugier überwindet locker die Schwerkraft des Sonntagssofas. Karina & Jens entdecken den Mulderadweg auf der alten Bahnstrecke nach Aue, während dessen meine Räder über Wildenthal hinauf auf den Kamm rollen. Es ist noch nicht alles fertig, die Strecke ist aber sehr schön und es gibt viel Neues zu entdecken!

1. Mai - Feiertagsklettern an der Fattigmühle

Das ideale Klettergebiet mit anerkannt kurzem Zustieg und optimalen Rückzugsmöglichkeiten in den nahen Biergarten (bei Eintreffen der angekündigten Schlechtwetterfront) lockte fünf Freunde des festtäglichen Klettervergnügens an die Fattigsmühle. In zwei Seilschaften spulten wir 7 schöne Kletterrouten ab. Die Wärme der letzten Tage fehlte und so wurde fleißig geklettert. Als am späten Nachmittag das Schlauchbootfahrer Team von der Hohenwarte Talsperre eintraf, ging es zum gemütlichen Teil in den Biergarten über. Hier verwöhnte uns die Sonne kräftig und so stand einem tollen Tagesausklang bei lecker Essen und guten Gesprächen nichts im Wege. Erst auf der Heimfahrt erwischten uns die Gewitterschauer.

Osterkletterfahrt in die Saupsdorfer Hütte

Blick von der Schrammsteinaussicht - Bitte das Panorama anklicken für eine grössere Ansicht
Blick von der Schrammsteinaussicht - Bitte das Panorama anklicken für eine grössere Ansicht

Karfreitag

Der Karfreitag beginnt trüb und regnerisch. Nun ja, eine Wanderung nach Tomášov, den Tanzplan und den Wachberg bot "grünes Bier", gutes Essen, eine schöne Aussicht und vielfältige landschaftliche Eindrücke.

Ostersamstag

Die Wettervorhersagen stehen auf "schön". Den sächsischen Kletterregeln gehorchend lassen wir heute die Finger vom Fels und begeben uns auf eine klassische Wanderung vom Kirnitzschtal über die Hohe Liebe zum Falkenstein und weiter über das Schrammtor, den Wildschützensteig zur Schrammsteinaussicht. Von hier geht es über den Gratweg, den Carolafelsen und die wilde Hölle wieder in das Kirnitzschtal. Ein Besuch der Buschmühle schliesst diesen schönen Tag ab.

Ostersonntag

Die Sonne lacht, wir lachen mit und begeben uns in Bielatal um ein paar schöne Wege zu klettern und das (noch) nicht vorhandene Sandsteingefühl zu entwickeln.

Klettern im Steinicht am 12.04.2014

Das Steinicht hat an diesem Samstag Kletterenthusiasten und solchen, die das Klettern einmal probieren wollten, so einiges geboten. Natürlich darf bei der Rückschau ein Blick nach links und rechts in die bezaubernde Natur nicht fehlen.

Radweg Wolfsgrün - Aue am 06.04.2014

Der Sonntag wurde unerwartet sonnig, eine gute Gelegenheit für ein bisschen Reha. Den verstauchten Fuß in die Clickpedale fixiert und schon ging es leicht bergab nach Aue. Mit vielen Fotostopps war die Strecke (12 km) für mich ganz gut zu bewältigen. Ein paar Eindrücke anbei.

Saisonstart im Steinicht am 29.03.2014

Mit viel Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen wurden die Kletterer zum Saisonstart im Steinicht verwöhnt. Nun ja, in Zeiten von Kletter- und Boulderhallen könnte man meinen, das Anklettern hätte seine eigentliche Bedeutung verloren, ist man doch mittlerweile fast ganzjährig in der Vertikalen unterwegs. Aber dem ist nicht so! Man sucht vergeblich die bunten Griffe und vordefinierten Routen, mancher Griff möchte auf seine Haltbarkeit geprüft werden, die eine oder andere Sicherung sollte mit Bedacht gelegt werden, die unterschiedlichen Gesteine, wie Diabas, Sandstein, Kalk, Granit u.s.w. verlangen unterschiedliche Kletter- und Sicherungstechniken. Nicht zu vergessen das Gipfelglück und die meist herrliche Aussicht in die Landschaft. Als Konstante kommt hinzu, dass man Projekte / Urlaubsreisen / Kletterwochenenden für das Jahr bespricht und immer auch eine Peilung seines Klettervermögens vornimmt. In diesem Sinne auf eine gelungene und vor allem unfallfreie Klettersaison 2014! Euer Henry

PS: anbei ein paar Impressionen vom Anklettern

...bunte Griffe zupfen in Grünheide, 12.03.2014

Trotz herrlichstem Sonnenschein trafen sich 20 Kletterfreunde am Abend im Boulderboden, zum bunte Griffe zupfen oder nur zuschauen. Erfreulich war das geballte Angreifen der neuen "Jugendgruppe" ( Alter 2 bis 9 Jahren ). Es war ein sehr schöner Trainingsabend mit guten Boulderzügen und interessanten Gesprächen.

 

Unser erster Felskontakt nach der Winterpause

Der ausgehende Winter zeigt Milde, wir nutzen die Gelegenheit für einen ersten Felskontakt im Steinicht. Auf genussvollen Wegen steigen wir Meter um Meter durch die Wand, einfach herrlich! Für Karina gibt es ein kleines Standplatz - und Abseilupdate, welches sie mit Bravour meistert. Draussen ist eben doch anders. Mit leckerem Kuchen und Kaffee revanchiert sich Karina. In gemütlicher Runde beschließen wir den schönen Klettertag.

Mittwochstraining im Boulderboden, 26.02.2014

Dank starker Unterstützung aus der Plauener Ecke, war zum Mittwochstraining richtig viel los. Georg zeigte uns, dass unmöglich erscheinende Boulder - kletterbar sind! Einfach super! Aber es wurde auch kräftig geübt, wie das "Eindrehen", Klimmzüge oder den Sitzstart. Die Kinder sind unermütlich unter und neben uns über die Matten gesaust. Das gemütliche Zusammensitzen und Erzählen fehlte ebenso wenig.

Mittwochstraining in den Winterferien mit Kids, 19.02.2014

Die Winterferien machen es möglich, das der Kletternachwuchs zum Bouldertraining mitkommen kann. Es wurde schön geklettert, sich aber auch ausgetobt.

Winteranklettern im Steinicht

Der ewigen Plastegriffe leid, zog es uns am Samstag den 15. Februar kurzentschlossen ins Steinicht, um etwas gegen unsere „Plasteallergie“ zu tun. Also schnell noch etwas zu Mittag eingeschaufelt, Sachen gepackt und gegen 12:00 Uhr standen wir vor dem Objekt unserer Begierde, dem "Sonnenfels". Es war relativ warm und auch trocken, nur die Sonne wollte nicht so recht. Schnell wurden noch die Rollen verteilt;

Wolfgang: Fotografie und guten Eindruck (wollte angeblich wegen zu kurzer Arme nicht an den Fels; faule Ausrede)

Gisela: Sichern (wollte schon, kam aber wegen Fußprobleme nicht in die Puschen) Rainer: Schinden am Fels (gar nicht so einfach der jährliche Neuanfang im Freien) Leider kam dann nach 3 Routen das „feuchte“ Ende von oben und der Fels wurde ruckzuck unangenehm schmierig. Ehrlich gesagt, hat es für den „Jahreseinstieg“ auch gereicht. Trübsal wurde deshalb aber nicht geblasen und wir hängten noch eine kleine Wanderung in Richtung Burgruine Liebau ran, um das diesjährige doch recht zeitige Erwachen des Frühlings, zu erkunden. Alles in allem war es für uns ein gelungener Tag. Rainer Dietzsch

Mittwochstraining im Waldpark Grünheide, 12.02.2014

Auch wenn ich vom letzten Training keine Bilder eingestellt habe, waren wir aktiv. Und auch gestern Abend kam eine schöne gemischte und lustige Runde zum Boulder zusammen. Alle sind ergeizig und freuen sich sehr über das Gelingen eines Boulderproblemes oder über einen Zug. Zum Schluß, als die Finger "platt" waren, saßen wir noch in gemütlicher Runde beisammen und erzählten.

Mittwochstraining im Waldpark Grünheide, 15.01.2014

Zum zweiten Mittwochstraining im neuen Jahr, zog es 11 Kletterfreunde ins verschneite Grünheide in den Boulderboden. Es wurde kräftig probiert und an den bunten Griffen gezogen. Es war ein sehr schöner Trainingsabend.

Online Shop

UNSER SCHNAPPSCHUSS

Altweibersommer im Oktober an der Göltzschtalbrücke, Vogtland ( Foto W.Roth )

Altweibersommer im Oktober an der Göltzschtalbrücke, Vogtland  Foto W.Roth, mehr...

AM RAND NOTIERT

Der "wilde Ritt" von Plauen zur Elsterquelle, mehr...

Radtour Waldsassen - Cheb - Kynsperk nad Ohri, mehr ...

Samstagsklettern am Schwarzen Stein, 23.09.2017

Samstagsklettern am Schwarzen Stein, 23.09.2017, mehr...

Mit Kindern auf dem Elsterradweg

Mit Kindern auf dem Elsterradweg, mehr...

Rützengrüner Wander Acht

Rützengrüner Wander Acht, mehr...

Die Expeditions-Doku nun in voller Länge, mehr...

PANORAMEN

 "Gran Cratere" auf der Insel Vulcano nördlich von Sizilien (aufgenommen von Andreas Schumann)
"Gran Cratere" auf der Insel Vulcano nördlich von Sizilien (aufgenommen von Andreas Schumann)