VIDEOS

Auf den Spuren der Inkas

von Hans-Martin Schmitt                                                                www.spondylus-chile.com

Am 21. Januar 2017 um genau 10:58 h erreichten 4 Bergsteiger aus Deutschland und das dreiköpfige SPONDYLUS-Team den Gipfel des Llullaillaco in einer Höhe von 6.739 m. Da zuvor auch schon der Cerro El Plomo (5.424 m) und der Vulkan Pili (Acamarachi) (6.046 m) erfolgreich bestiegen wurden, darf der Expeditionsgruppe ein außergewöhnlicher Erfolg attestiert werden. Noch nie wurden diese drei Berge in einer Expedition kombiniert. Da es sich um drei für die Inkas heilige Berge handelt, wurde die Expeditionsreise ihrem Titel mit Sicherheit gerecht.

Doch nicht nur der kulturelle Hintergrund machte dieses Projekt so außergewöhnlich. Die Tatsache, dass ein Datalogger in der Wetterstation auf dem Gipfel des Llullaillaco ausgetauscht werden konnte, stimmt uns mehr als zufrieden. Konnte der Wissenschaft auf diese Weise doch ein Dienst erwiesen werden.

Auch die klare Einstellung des Höhenweltrekordes für Drohnenflüge in 6750 m war einer der unvergesslichen Höhepunkte für die Teilnehmer.

Doch vor allem der Zusammenhalt, die Kameradschaft und der Spaß innerhalb der Gruppe ließen diesen Erfolg möglich werden. Wir möchten uns bei Teilnehmern recht herzlich für Ihr Vertrauen bedanken und jedem einzelnen für seine tolle Leistung gratulieren. GRACIAS!

von Jörg Lenk                                                             www.bergfeuer-fanclub-erzgebirge.de

Diese Expedition führt uns auf drei heilige Berge der Inkas.
Die Gipfel der Vulkane Cerro El Plomo, Pili und der Llullaillaco sind Fundstätten prähistorischer Gräber. Dort wurden vor über 500 Jahren im Reich der "Söhne der Sonne" Kinder geopfert. Ihre Mumien wurden nun gefunden und sind Zeugen dieser Inka- Rituale.

Ich danke unserem Guide Hans-Martin Schmitt für die freundliche Unterstützung an diesem Video-Projekt, sowie den Teammitgliedern Heiko Klimmer und Dr. Dirk Neuhaus für die Bereitstellung hier mit verwendeten Videomaterials.

Online Shop

UNSER SCHNAPPSCHUSS

Sonnenuntergang am 20. Mai 2017 von der Neustädter Höhe

AM RAND NOTIERT

Wanderung im NSG Weidenteich bei Plauen, 22.05.2017

Wanderung im NSG Weidenteich bei Plauen, 22.05.2017, mehr...

Ersatz Kletterabend am Lochstein

Ersatz Kletterabend am Lochstein, 11.05.2017, mehr...

Osterradtour in Unterfranken, mehr...

Die Expeditions-Doku nun in voller Länge, mehr...

PANORAMEN

Das Prebischtor in der Böhmischen Schweiz, ist die größte natürliche Sandstein-Felsbrücke Europas.
Das Prebischtor in der Böhmischen Schweiz, ist die größte natürliche Sandstein-Felsbrücke Europas.