NEUES AUS DER TRAININGSGRUPPE

ältere Beiträge finden Sie in den Archiven!

Klettern an den Greifensteinen im Erzgebirge, 30.09.2018

Klettern an den Greifensteinen im Erzgebirge, 30.09.2018

Die Absprache zum Sonntagsklettern schwankte noch Tags zuvor, von der Sächsischen Schweiz, über die Katzensteine im Schwarzwassertal bis hin zu den Greifensteinen.

Ich überließ Konrad die Entscheidung und freute mich letzendlich über die Wahl zugunsten der Greifensteine. Hier begann ich damals richtig mit dem Klettern, durch die Teilnahme an einem Kletterkurs. Diesen haben die Bergsteiger aus Chemnitz um Hans-Dieter Zönnchen organisiert.

 

Das Herbstwetter zeigte sich mit strahlendem Sonnenschein vom stahlblauem Himmel. Die Luft war im Schatten noch recht frisch. Wir starteten mit dem "Alten Weg" II, auf den Turnerfelsen. Ein klassischer Weg, selbst abzusichern und mit ganzem Körpereinsatz zu klettern. Oben angekommen durfte der Eintrag ins Gilpfelbuch nicht fehlen. Die Stülpnerwand erklommen wir über den "Blockkamin" I. Zum Schluss stiegen wir noch über den "Alten Weg" II, auf den schönen Kreuzfelsen.

 

Unsere 2. Seilschaft legte die Kletterschwierigkeit höher an und so gelang Konrad unter anderem das "Dicke Ende" V, auf den Seekofel, die "Var. zum Birkenriß" VIIb, auf die Stülpnerwand und der "Gipfelstürmer Weg" V, auf den Gamsfelsen.

 

Fazit: Greifensteine, ich glaube wir kommen schon nächstes Jahr wieder!  ( J. Bartsch )

Online Shop

      Das Schwarze Brett

UNSER SCHNAPPSCHUSS

Gruß aus Usedom, mit der neuen Seebrücke von Koserow im Hintergrund, (Foto: J. Bartsch)

Gruß aus Usedom, mit der neuen Seebrücke von Koserow, mehr...

AM RAND NOTIERT

Neueröffnung "Die Manufaktur" von Nordisk in Görlitz, 15.Juli 2021

Neueröffnung "Die Manufaktur" von Nordisk in Görlitz, 15.Juli 2021, mehr...

Unterwegs in Ostpolen/Masuren, mehr...

Radtour auf dem Egerradweg, 28.06.2021

Radtour auf dem Egerradweg, 28.06.2021, mehr...

PANORAMEN

Blick aus Richtung Talbach zur Göltzschtalbrücke, zukünftiges Unesco Weltkulturerbe (Foto: W. Roth)