KLETTERGEBIET STEINICHT

Kletterfelsen Nelkenstein
Nelkenstein (Klettergebiet Steinicht)

Anfahrt: Von der A 72 gelangt man nach Plauen. Von hier geht es über die B 92 in Richtung Greiz. Am Abzweig Cossengrün biegt man nach rechts ab. Von Cossengrün fährt man gerade aus weiter Richtung Rentschmühle. Am Parkplatz vor dem Bahnübergang kann das Auto abgestellt werden. Das Klettergebiet liegt in einem Naturschutzgebiet! 

Charakter/Gestein: Die Felsen bestehen aus Diabasgestein, welches an vielen Stellen fest und griffig ist, an anderen Stellen wiederum recht brüchig. Vorsicht vor losen Steinen auf Massivwänden! Die Benutzung von Helm und Umlenkhaken schützt effektiv vor herabfallenden Felsbrocken.

Routenpotential: Das Klettergebiet umfasst 36 Gipfel und Massivwände im Tal der Weißen Elster. Es umfasst ca. 420 Routen von I bis Xa

Absicherung: Das Klettergebiet wurde in den letzten Jahren umfassend saniert und mit Bohrhaken ausgestattet. Ein Satz Klemmkeile und Friends schaden bei den klassischen Wegen nicht, da man ihren Charakter mit einer behutsamen Sanierung bewahrt hat. Auch ein kleines Schlingensortiment gehört bei einigen Wegen zur Kletterausrüstung.

Kletterführer: Kletterführer "Vogtland" von Andreas Schuster / Panico

Die einzelnen Kletterfelsen im Steinicht

Online Shop

UNSER SCHNAPPSCHUSS

einer der seltenen Sonnenuntergänge in diesem Sommer, festgehalten am Zingster Strand

Sonnenuntergang am Zingster Strand, mehr...

AM RAND NOTIERT

Mit Kindern auf dem Elsterradweg

Mit Kindern auf dem Elsterradweg, mehr...

Radrunde in Franken, mehr...

Rützengrüner Wander Acht

Rützengrüner Wander Acht, mehr...

Mittwochstraining wetterbedingt am Dienstag am Kuhstall im Holzbachtal, 15.08.2017

Mittwochstraining wetterbedingt am Dienstag am Kuhstall im Holzbachtal, 15.08.2017, mehr...

Die Expeditions-Doku nun in voller Länge, mehr...

PANORAMEN

 "Gran Cratere" auf der Insel Vulcano nördlich von Sizilien (aufgenommen von Andreas Schumann)
"Gran Cratere" auf der Insel Vulcano nördlich von Sizilien (aufgenommen von Andreas Schumann)