KLETTERGEBIET UNTERES GÖLTZSCHTAL

GROSSE KÖHLERSPITZE

Kletterfelsen Große Köhlerspitze

Anfahrt: Von Reichenbach fährt man weiter nach Mylau. Von hier Richtung Greiz unter der weltbekannten Göltzschtalbrücke hindurch (größte Ziegelbrücke der Welt) bis zum Parkplatz der Gaststätte "Waldfrieden". Vom Gasthaus auf dem rot markierten Wanderweg über eine Brücke (200 m) und dem Köhlersteig 800 m folgen bis zu dem Felsen mit Aussichtskanzel.

FelskoordinatenGeogr. Länge 12.223079°  Geogr. Breite 50.632002°

Charakter/Gestein: Ein großes Felsmassiv mit einer nach Süden gerichteten Talseite hoch über der Göltzsch und einer Aussichtskanzel, die über den Köhlersteig erwandert werden kann. Die Köhlerspitzen bestehen aus Schieferquarz mit gemischter,aber überwiegend guter und fester Felsqualität und Wandhöhen bis 30 m.

Routenpotential: 15 Routen von I bis VIIb

Absicherung: Die Absicherung der Kletterwege ist mit Klebehaken nachsaniert. Einige Schlingen oder Klemmkeile sind nützlich. Die alten Haken stecken noch und geben einen Einblick in die frühere sächsische Absicherung! Man kann umlenken, abseilen oder über den Wanderweg absteigen.

Besonderheit: Hier kann man Gipfelglück mit Aussicht über das untere Göltzschtal und auf die Göltzschtalbrücke erleben. Für Kinder durch den "liegenden Fels" gut geeignet.

Kletterführer: Kletterführer "Vogtland" von Andreas Schuster / Panico

Online Shop

      Das Schwarze Brett

UNSER SCHNAPPSCHUSS

Blick in die Tiroler Berge

Blick in die Tiroler Berge, mehr...

AM RAND NOTIERT

grenzüberschreitende Wanderung von Oberwildenthal

grenzüberschreitende Wanderung von Oberwildenthal, mehr...

neue Klettersteige in Wolkenstein / Erzgebirge

neue Klettersteige in Wolkenstein / Erzgebirge, mehr...

Hoch übern Gardasee im Gebiet Tremosine

Hoch übern Gardasee im Gebiet Tremosine, mehr...

PANORAMEN

Blick aus der Hickelhöhle im Großen Zschand, Sächsische Schweiz
Blick aus der Hickelhöhle im Großen Zschand, Sächsische Schweiz